Fallhaube
Kleidung und Accessoires

Fallhaube

wohl Basel, 18. Jahrhundert
Ziegenleder, grün gefärbt, Seidenband
H. 15,5 cm, Dm. 21,5 cm
Inv. 1915.37.

Bildauflösung:
4823px x 5650px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Als Fallhut, Fallhaube oder als Bolli – so der alte Ausdruck im Basler Dialekt – bezeichnet man eine schützende Kopfbedeckung, die Kinder während des Laufenlernens und der nachfolgenden Zeit trugen. Das empfindliche Köpfchen wurde bei Stürzen vor Verletzungen bewahrt und die Kleinen – umgeben von harten Tischkanten und anderen Gefahren – konnten sich bewegen, ohne ständig beaufsichtigt werden zu müssen. Bei diesem Beispiel aus dunkelgrünem, sehr feinem und weichem Ziegenleder, das fest ausgestopft und abgesteppt ist, steht die Schutzfunktion im Vordergrund; die seitlichen Bänder erlauben das Erweitern bei zunehmendem Kopfumfang. Andere Exemplare betonen mit Silberspitzen, Fransen und Stickerei stärker den dekorativen Aspekt.

Weitere Bilder zu "Kleidung und Accessoires"