Engel mit Monochord aus dem Kapitelsaal des Konstanzer Münsters
Glasmalerei

Engel mit Monochord aus dem Kapitelsaal des Konstanzer Münsters

Strassburg, um 1480
Werkstatt Peter Hemmel von Andlau
H. 62, B. 36 cm
Inv. 1891.106.

Bildauflösung:
4441px x 5340px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die zwei fischblasenförmigen Masswerkfüllungen mit musizierenden Engeln, die das Museum 1891 aus der Sammlung Vincent erwarb, schmückten einst als Teile einer aufwendigen Farbverglasung den sogenannten Kapitelsaal des Konstanzer Münsters. Der als Dombibliothek dienende Raum war 1480 mit einem 81 Scheiben umfassenden Zyklus der Strassburger Glaserwerkstatt Peter Hemmels versehen worden. Die 1477 gegründete Werkstattgemeinschaft hatte ihre künstlerische Fähigkeit mit Farbverglasungen u. a. für die Tübinger Stiftskirche, die Salzburger Marienkirche, das Ulmer Münster und die Münchner Liebfrauenkirche unter Beweis gestellt. Der von dichtem Blattwerk umrankte Engel in karminroter Dalmatik streicht die Saite des Monochords und begleitet den orgelspielenden Engel der anderen Masswerkscheibe.

Weitere Bilder zu "Glasmalerei"