Chitarra battente
Chitarra battente - 1
Musikinstrumente

Chitarra battente

Venedig, 1641
Giorgio Sellas
Fünfchörig
Decke Nadelholz
Zarge und Boden Jacarandaholz mit Elfenbeinadern
Intarsien mit Elfenbein, Perlmutt und Ebenholz
Schalloch mit bemalter Rosette aus Pergament und Papier
L. gesamt 89 cm
L. Korpus 46 cm
Inv. 1927.271.

Bildauflösung:
2256px x 3814px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Giorgio Sellas, mit ursprünglichem Namen Georg Seelos, wurde zwischen 1574 und 1596 in Füssen im Allgäu geboren. Wie zahlreiche Zupf- und Streichinstrumentenmacher seiner Zeit wanderte er nach Italien aus, um sich dort in einem der Zentren eine Existenz aufzubauen. Seine Tätigkeit in Venedig ist in den Jahren 1624 bis 1648 nachgewiesen. Signatur und Werkstattbezeichnung GIORGIO SE / LLAS ALLA / STELLA IN VEN / ETIA 1641 sind auf einem Perlmuttplättchen auf dem Wirbelbrett eingeritzt. Die fünf Saitenchöre mit je zwei Saiten entsprechen der damals üblichen Barockgitarre, doch sind sie hier aus Metall und werden mit einem Plektrum angerissen. Der Boden des Instruments ist nicht wie bei der Gitarre flach, sondern aus Spänen zusammengefügt und gewölbt.

Weitere Bilder zu "Musikinstrumente"