Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388)
Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388) - 1
Münzen und Medaillen

Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388)

Padua
Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388),
eventuell als Fundament-Beigabe der Stadtmauer («Medaglia murale»), o.J.
Vs. Helm mit Decke und Helmzier leicht nach links,
darum F-F
Rs. stilisierter Karren der Da Carrara
Bronze, geprägt
Dm. 27-29 mm, Gewicht 7,805 g, Stempelstellung 170 °
Inv. 2006.109.

Bildauflösung:
2992px x 2992px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die sogenannte «Medaglia murale» oder «Mauermedaille» des mächtigen Signore von Padua diente wahrscheinlich als Fundament-Beigabe beim Neubau der grossen Stadtmauer. Während die Vorderseite von Helm und Helmzier als heraldischen Elementen vom Wappen des Stadtherrn dominiert wird, zeigt die Rückseite einen stilisierten Karren («carro») als redendes Zeichen für den Namen der Signoren-Familie. Wenn diese noch vollkommen in gotischen Formen gehaltene Prägung tatsächlich als Fundament-Beigabe und zum rühmenden Gedenken an den Bau der Stadtmauer durch Francesco I. da Carrara diente, kann sie als ein Vorläufer der Renaissance-Medaille angesehen werden. Das Stück stammt aus der Sammlung des venezianischen Sammlers und Numismatikers P. Voltolina und wurde von diesem auch bereits publiziert.

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"