Bodenstanduhr mit Musikwerk

Bodenstanduhr mit Musikwerk

Basel, um 1710
Hersteller: Hans Georg Enderlin (1678 - 1754)
H. 291 cm (gesamt); B. 81,5 cm, T. 55 cm (Gehäuse-Unterteil); B. 77 cm, T. 48 cm, H. 108 cm (Uhr mit Gehäuse); H. 108 cm (Gehäuse-Unterteil)
Inv. 1961.42.

Bildauflösung:
3487px x 4223px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Gehäuse: Zwetschgenholz mit Zinn-Einlagen; Flachkugelfüsse
Zifferblatt: Kupfer, getrieben, ziseliert, in zwei Farben vergoldet; römische Stunden, arabische Fünfminuten (Kartuschen, Email, blau-weiss), Minutenstrichring (Silber, graviert); die vier Eckflächen Silber, getrieben (Darstellung weiblicher Allegorien: Fleiss, Überfluss, Trägheit, Armut); zwei Zeiger (Silber, durchbrochen)
Werk: Pendel; Gewichtsaufzug
Spielwerk, von Walze betrieben; zwei Reihen von je 11 Stahlplättchen mit (in etwa) den Tönen d, e, fis, g, gis, a, h, cis', d', e', fis' (untere Reihe) und cis', d', e', fis', g', gis', a', h', cis", d" e" (obere Reihe), werden von kleinen Hämmerchen angeschlagen.
Gehäuse-Unterteil: Kasten, Nussbaumholz, eingelegt, Flachkugelfüsse; vorne Türchen mit breitovalem Fensterchen (wohl nicht original zugehörig).
Auf der Innenseite des Türchens verschiedene, auf frühere Reparaturen bezogene Notizen.

Weitere Bilder zu "Uhren und wissenschaftliche Instrumente"