Basel. Preismedaille (1. Rang) des Championat BRAG 1953/54 der Basler Rheinschifffahrt AG (BRAG)
Basel. Preismedaille (1. Rang) des Championat BRAG 1953/54 der Basler Rheinschifffahrt AG (BRAG) - 1

Basel. Preismedaille (1. Rang) des Championat BRAG 1953/54 der Basler Rheinschifffahrt AG (BRAG)

Basel; Schweiz, 1953-1954
Vs. 1/2 Franken-Stück der Schweizerischen Eidgenossenschaft, eingelassen in vergoldete und schwarz beschriftete runde Metallscheibe Rs. Mit Tusche (?) auf Papiergrund gemalte Fahne mit Schweizerkreuz und Baselstab geprägte Münze, gefasst in Weissmetall, vergoldet und beschrifte; auf Rs. Papier mit Tusch(?)-Zeichnung aufgeklebt
Gewicht 21,365 g, Dm. 40,3 mm
2010.200.

Bildauflösung:
3156px x 3912px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Medaillen sind münzähnliche Objekte, zumeist ebenfalls aus Metall und in ähnlicher Technik wie Münzen hergestellt. Sie unterscheiden sich von Münzen jedoch dadurch, dass sie keinen vom Staat garantierten Geldwert besitzen. In einzelnen kuriosen Fällen verschwimmt jedoch diese Unterscheidung: Die Preismedaille für den Gewinner des Championat der Basler Rheintaxi AG (BRAG) vom Jahr 1953/54 ist dafür ein seltenes Zeugnis: In eine Medaille wurde eine damals noch kursfähige ½-Franken-Münze der Schweizerischen Eidgenossenschaft eingefasst, wodurch diese Medaille einen staatlich garantierten Gegenwert von 0.50 Schweizer Franken erhielt. Dies war jedoch nur bis zum 1. April 1971 (kein Aprilscherz!) der Fall. Seit dem Jahr 1968 werden die ½-Franken-Münzen nicht mehr wie bis anhin aus Silber sondern aus Kupfernickel hergestellt. Der Bundesrat beschloss daher, die Schweizer Münzen aus Silber (½-, 1- , 2- und 5-Franken) per 1. April 1971 ausser Kurs zu setzen. Damit wurde unsere Medaille im Jahr 1971 wieder zur Medaille im engeren Sinn der Definition.

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"