Basel. Erstabschläge vom HMB-Pfennig nach einem Basler Pfennig Johanns II. Senn von Münsingen in Silber und Kupfer

Basel. Erstabschläge vom HMB-Pfennig nach einem Basler Pfennig Johanns II. Senn von Münsingen in Silber und Kupfer

Basel, 2011
Dm. 16,7-20,0 mm, Gewicht 0,388 g, Dm. 15,5-18,6 mm, Gewicht 0,288 g
Inv. 2011.477.1.-2.

Bildauflösung:
1069px x 1090px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Diese Pfennige ahmen Pfennige des Basler Bischofs Johann II. Senn von Münsingen (1335-1365) nach, wurden aber für die Zwecke des Museums angepasst. Sie wurden von neuen Prägewerkzeugen hergestellt, mit denen künftig regelmässig von den Besuchern selbst in mittelalterlicher Manier solche Münzen geprägt werden können. Christoph Jäggy, einer der führenden Experten für mittelalterliche Münztechnik, hat den Prägestempel und das Werkzeug nach mittelalterlichen Vorlagen hergestellt.

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"