Bannerträger der Webernzunft
Glasmalerei

Bannerträger der Webernzunft

Basel, 1560
Ludwig Ringler zugeschrieben
H. 102,5, B. 54,5 cm
Inv. 1884.64.

Bildauflösung:
1450px x 2139px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die grosse Bannerherren-Scheibe der Basler Woll- und Leinenweberzunft gilt als ein hervorragendes Zeugnis der Basler Glasmalerei der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Das zwar unsignierte, aufgrund stilistischer Vergleiche jedoch als ein Werk des bedeutenden Basler Glasmalers Ludwig Ringler erkannte Glasbild wurde 1560 vom Vorstand in die renovierte Zunftstube gestiftet. Das Museum besitzt seit 1989 auch die originalgrosse Entwurfszeichnung, die das urspüngliche Erscheinungsbild der an den Schmalseiten beschnittenen Scheibe überliefert. Die Darstellung des prächtig gekleideten und bewaffneten Fähnrichs in siegesgewisser Pose vor dem Hintergrund eines Schlachtfeldes ruft die glorreiche Zeit um 1500 wach, da die städtischen Zünfte im Zeichen ihres Banners in die Schlacht zogen. Die subtil mit Silberlot gemalte Kampfszene und die Landschaft sowie die Kleinteiligkeit und Flächenhaftigkeit des architektonischen Rahmens verraten den Einfluss des niederländischen Manierismus.

Weitere Bilder zu "Glasmalerei"