Musikinstrumente

  • Leinentrommel

    Leinentrommel

    Basel, um 1930 Hersteller: Stieber, Otto (28. März 1885-28. Juni 1964) Zarge aus Messing, unbemalt ein Schalloch unter dem Schloss zwei Holzspannreife mit schwarz-weisser Streifenbemalung Leine in zwölf Bahnen, Lederstrupfen Darmsaite achtfach Ledertragband H. 480 mm (gesamt) Dm. 422 mm (Fell) Inv. 2003.78.

  • Drehleier mit lautenförmigem Korpus

    Drehleier mit lautenförmigem Korpus

    Paris, 1746 François Feury Zwei Melodie- und vier Bordunsaiten Darm vier Aliquotsaiten Stahl Decke Fichtenholz Korpus Ahorn- und Mahagoniholzspäne zwei Schallöcher in C-Form Tasten und Deckenrand mit Elfenbein und Ebenholz belegt bzw. intarsiert L. gesamt 64 cm Inv. 1882.27.

  • Harfe mit einfachem Pedal

    Harfe mit einfachem Pedal

    Paris, 1775-1785 Unsigniert Georges Cousineau zugeschrieben Umfang 38 Saiten (E1-g3) sieben Pedale (links A, G, F, E, rechts D, C, H) Resonanzkörper Fichten- und Ahornholz, schwarz bemalt Wirbel, Pedale und Mechanik Eisen Darmsaiten H. gesamt 161,5, B. 40, T. 79,5 cm Inv. 1956.542. Sammlung Lobeck

  • Lyraflügel

    Lyraflügel

    Berlin, um 1830 Johann Christian Schleip Umfang 6 Oktaven (F1-f4), aufrechte englische Stoss-Mechanik mit Auslösung, drei Kniehebel für Una corda-Verschiebung, Fagottzug (F1-f1) und Dämpferhebung Gehäuse Palisanderholz furniert und Filet-Intarsien, Oberrahmen durchbrochen, mit grünem Seidenstoff bespannt Tastenbeläge Elfenbein (Untertasten) und Ebenholz (Obertasten) Saiten Messing und Stahl, durchgehend zweichörig H. gesamt 207 (ohne Beine 152,8), B. 111,6, T. 59 cm Stichmass (F-e2) 48 cm Inv. 1989.31.

  • Posthorn in B

    Posthorn in B

    Deutschland, 19. Jh. Unsigniert Rechtswindig, vier Klappen Messing Dm. Mundrohr 1,0 cm, Stürze 11,1 cm, Windung 16 cm Inv. 1980.2001.

  • Klappentrompete in G

    Klappentrompete in G

    Linz, 1823 Alois Doke Rechtswindig, fünf Klappen, Messing L. gesamt 156 cm, Dm. Mundrohr 1,1 cm, Stürze 11,8 cm Inv. 1980.2369.

  • Französisches Flageolett

    Französisches Flageolett

    Nürnberg, 2. Hälfte 17. Jh. Mit Meisterzeichen D Sechs Grifflöcher (vier vorderständige, zwei hinterständige) Elfenbein, Obstbaumholz (Block) L. gesamt 13,3 cm Inv. 1956.361. Sammlung Lobeck

  • Signalhorn in C

    Signalhorn in C

    London, 1860 Henry Distin Links-, zweiwindig, Silber graviert L. gesamt 112,5 cm Dm. Mundrohr 1,25 cm, Stürze 9,8 cm Inv. 1980.2519.

  • Cembalo

    Cembalo

    Venedig, 1696 Giovanni Andrea Menegoni Umfang 45 Tasten (C/E-c3, mit kurzer Bassoktave) zwei 8'-Register Gehäuse und Resonanzboden Zypressenholz Tastenbeläge Buchsbaumholz (Untertasten) und Ebenholz (Obertasten) äusserer, in der Form des Instruments gebauter Kasten mit Leder belegt und innen bemalt H. Zarge 19, B. 70, L. 170 cm Stichmass (c-h2) 49 cm Inv. 1879.123.

  • Fagott

    Fagott

    Basel, um 1775 Jeremias Schlegel Buchsbaumholz sechs Klappen S-Bogen Messing H. gesamt (mit S-Bogen) 128,5 cm, Dm. 1,4-3,6 cm Inv. 1976.179.

  • Basshorn (basson russe) mit Drachenkopf

    Basshorn (basson russe) mit Drachenkopf

    Lyon, 1835-1837 Dubois & Couturier Ahornholz zwei Klappen, S-Bogen und Mundstück Messing Kopf Eisenblech bemalt H. 100 cm, Dm. 3,1-5,4 cm Inv. 1956.413. Sammlung Lobeck

  • Schellenbaum

    Schellenbaum

    Schweiz(?), frühes 19. Jh. Unsigniert Schweiz(?) frühes 19. Jh. Messing, Eisen, Holz L. gesamt 169,2, B. 39,1 cm Inv. 1980.2058.

  • Chitarra battente

    Chitarra battente

    Venedig, 1641 Giorgio Sellas Fünfchörig Decke Nadelholz Zarge und Boden Jacarandaholz mit Elfenbeinadern Intarsien mit Elfenbein, Perlmutt und Ebenholz Schalloch mit bemalter Rosette aus Pergament und Papier L. gesamt 89 cm L. Korpus 46 cm Inv. 1927.271.

  • Orgelpositiv in Tischform

    Orgelpositiv in Tischform

    Schweiz(?), 1. Hälfte 17. Jh. Unsigniert Umfang 48 Tasten (C-c3, ohne Cis) drei Register: 8' Regal (Rekonstruktion), 4' gedackt, Octave 2' alle Pfeifen Holz Stimmton a1=466 Hz Stimmung stark gemässigt mitteltönig Tischplatte mit ornamental angeordnetem Nussbaum-, Wurzelahorn- und Eichenholzfurnier Gehäuse H. 98,4, B. 158,5, T. 114,7 cm Stichmass (F-e2) 50,2 cm Inv. 1870.886.

  • Zwei Langtrompeten in Es

    Zwei Langtrompeten in Es

    Basel, 1578 Jacob Steiger Rechtswindig Messing, verkupfert und versilbert, Knauf, Kranz und Zwingen vergoldet L. gesamt 204 cm, Dm. Mundrohr 1,2 cm, Stürze 10,4 cm, je mit zugehörigem Mundstück Inv. 1874.121. Inv. 1880.206.

  • «Bach-Trompete» im originalen Koffer

    «Bach-Trompete» im originalen Koffer

    Berlin, um 1900 Hersteller: Arthur Sprinz (1872-1938) Messing, Neusilber Koffer: Holz, mit Filz ausgekleidet L. 1120 mm (mit c-Setzstück (längstes)) L. 835 mm (mit f-Setzstück (kürzestes)) Dm. 96 mm (Schallstück) Inv. 2004.298.

  • Jagwaldhorn in B1

    Jagwaldhorn in B1

    Pfaffendorf, 1718 Hersteller: George Schmied (ca. 1645-1718) Messing H. 398 mm; L. 2660 mm (Rohr) Dm. 209 mm (Stürzenrand) Dm. 325 m (Windung) Inv. 2004.216.

  • Glasharfe

    Glasharfe

    Süddeutschland, um 1900 Hersteller: Friedrich August Binder (1876-1947) Holz, lackiert; Glas H. 16 cm, B. 80 cm, T. 34 cm Inv. 2004.331.

  • Harmonium

    Harmonium

    Stuttgart, 1858 Hersteller: Firma Philipp J. Trayser & Cie. (tätig zwischen 1853-1906) Korpus: Eiche; Tastaturraum: Palisander-Furnier; Untertasten: Knochen; Obertasten: Ebenholz H. 90 cm, B. 108 cm, T. 56 cm Druckwindharmonium: 5 Oktaven (C-c4) 8 Registerknöpfe (von links nach rechts: Forte, 2/Bourdon, 1/Cor anglais, G/Grand Jeu, E/Expression, 1/Flûte, 2/Clarinette, Forte) Inv. 2006.41.

  • Virgil Practice Clavier (Stumme Klaviatur)

    Virgil Practice Clavier (Stumme Klaviatur)

    Berlin, um 1910 Vorbesitzer: Max Brefin (1892-1951) Gehäuse Ahorn, Tastatur weisser Kunststoff und Ebenholz B. 137,5 cm, H. 83,5 cm, T. 47 cm Inv. 2007.124.

  • Fünfchörige Barockgitarre

    Fünfchörige Barockgitarre

    Frankreich (Paris?), 2. Hälfte 17. Jh. Korpus Fichte, Ebenholz und Elfenbein Wirbel Elfenbein L. 94 cm (Gesamt); L. 44,4 cm (Korpus) H. ca. 10 cm, B. 24 cm (max.); L. 68 cm (Saiten) Inv. 2007.138.

  • Ochydactyl

    Ochydactyl

    Sanscoins, um 1925 (Fingerübungsmaschine für Musiker) Hersteller: Georges Rétif Gusseisen, Blech, Messing, Kunststoff, Gummi B. 32 cm, T. ca. 40 cm, H. 17 cm Inv. 2007.129.

  • Violine (mit Kasten)

    Violine (mit Kasten)

    Mittenwald oder Füssen (Bayern, D) (?), Ende 18. Jh. Decke: feinjährige Fichte Boden, Zargen, Hals und Schnecke: Ahorn L. 60 cm (Gesamt); B. 20,4 cm (untere Zarge) L. 32 cm (Mensur) Inv. 2008.128.

  • Doppelpedalharfe, («Perpendicular Harp»)

    Doppelpedalharfe, («Perpendicular Harp»)

    London, um 1815 Entwurf: François-Joseph Dizi (1780-1840) Hersteller: Edward Dodd (1791-1843) signiert «F. Dizis. Perpendicular Harp. London» (Emailplakette) Korpus: Fichte (gemalt und gefasst) Mechanik: Messing und Eisen H. 168,5 cm (Gesamt); B. 99 cm (unten) Inv. 2008.290.

  • 104-tönige Konzertina (Chemnitzer Tonlage) mit Koffer und Zubehör

    104-tönige Konzertina (Chemnitzer Tonlage) mit Koffer und Zubehör

    Chemnitz (Sachsen, D), 1927 Hersteller: F. Lange, Chemnitz signiert «F. Lange vorm. C.F. Uhlig / Concertina- u. Bandonion-Fabrik / CHEMNITZ, Am Rosenplatz 2» (Metallschild) Korpus: Nadelholz mit Mahagoni-Furnier Balg: Pappe und Leder Stimmplatten: Zink-Blei-Legierung Zungen: Stahl H. 21 cm, B. 36 cm, T. 21 cm Inv. 2008.306.

  • Blockflöte auf f1

    Blockflöte auf f1

    Berlin, um 1720 Hersteller: Johann Heytz (1672-1737) Korpus: Buchsbaum, mit Schildpatt ummantelt, reicher Elfenbeinbesatz L. 556,5 mm; L. 495,5 mm (schw.) Inv. 2009.592.

  • Viertelton-Pianino

    Viertelton-Pianino

    Löbau (Sachsen), 1928 Hersteller: August Förster Korpus: Eiche und Buche, schwarz lackiert Resonanzboden: Nadelholz H. 1850 mm, B. 1580 mm, T. 950 mm (gesamt) Tastatur: B. 1230 mm, Oktavmass: 162 mm Inv. 2009.218.

  • Bass-Viola da gamba

    Bass-Viola da gamba

    Joachim Tielke, Hamburg, um 1708 Sechs Saiten; Decke Fichtenholz; Zarge und Boden Ahornholz; Kanten mit Elfenbein verstärkt; zwei Schallöcher in C-Form; Griffbrett und Saitenhalter mit Schildpatt und Elfenbeinintarsien belegt L. gesamt 119,4 cm, L. Korpus 68,4 cm Inv. 1872.65.

  • Tischorgel "Ab Yberg"

    Tischorgel "Ab Yberg"

    Süddeutschland (Augsburg?), Ende 16. Jahrhundert, im 18. Jahrhundert umgebaut Umfang F-a2 (ohne Fis, Gis und gis2); Disposition: 4’ gedackt / Principal 2’ (im Prospekt), Quinte 1⅓ / Zimbel einfach ½’ Gehäuse H. 82,5, B. 68,5, T. 34 cm Inv. 1927.258.

  • Virginal

    Virginal

    Flandern (Antwerpen?), 1572 Quint- oder Oktavinstrument; Umfang C/E-a2 (ohne gis2) Gehäuse Pappelholz mit Bemalung in Tempera; Resonanzboden Nadelholz; Tastenbeläge Knochen (Untertasten) und Mooreiche (Obertasten); Saiten Messing und Stahl H. 17,9, B. 92,5, T. 33 cm Inv. 1990.426.

  • Leinentrommel

    Leinentrommel

    Basel, 1575 Zarge Holz mit Tempera bemalt; seitlich sieben konzentrisch angeordnete Schallöcher; zwei Spannreife aus Holz; Seil in acht Bahnen an Eisenhaken, Struppen geknotete Lederstreifchen, Kalboder Ziegenfell H. 64 cm, Dm. Fell 51 cm Inv. 1874.120.

  • Klappersandalen (Scabella)

    Klappersandalen (Scabella)

    Mauricio Kagel, Köln, 1971 Holzsandale mit Lederriemen, Sperrholz-Sohlen, Lederstreifen, Scharniere, Nägel Inv. 2005.2315.-2318.

  • Kindertrommel von Fritz Berger

    Kindertrommel von Fritz Berger

    mit Bandelier und zwei Schlegeln wohl Basel (?) zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts Trommel: Esche (?), Nussbaum Hanfseil, Leder, Darmsaite, Eisen Leine in sechs Bahnen Darmsaite zweifach H. 16,8 cm; Dm. 19,3–20 cm (Fell) Bandelier: zweischichtiger Wollfi lz, weiss lackiert L. 104,5 cm Schlegel: Buchenholz, schwarz bemalt Messinghülsen L. 30,1–30,4 cm Inv. 1994.268.1.–3.

  • Chirogymnaste

    Chirogymnaste

    Casimir Martin, Paris, 1843 Mahagoni, Buchsbaum, Ebenholz, Elfenbein, Messing, Leder H. 16 cm, B. 48,8 cm, T. 32,7 cm «CHIROGYMNASTE / BREVETE / EN / FRANCE, ALLEMAGNE, ANGLETERRE, ETATS UNIS / APPROUVE PAR L‘INSTITUT / ET PAR LE CONSERVATOIRE. / CASIMIR MARTIN / INVENTEUR». (auf Plakette, geprägt) Inv. 1916.243.

  • Langtrompete in Es

    Langtrompete in Es

    Nürnberg, 1657 datiert Sebastian II (?) Hainlein (1594 - 1651) Messing, versilbert (Kranz) L. 2070 mm (Rohr, gekürzt); Dm. 101 mm (Stürzenrand); H. 737 mm Inv. 1875.79.

  • Basse de Musette (Hautbois d'Église)

    Basse de Musette (Hautbois d'Église)

    La Chaux-du-Milieu (JU), vor 1777 J. Ramseier Ahornholz, Messing, Buchsbaumholz L. 816,5 mm (gesamt) Inv. 1877.40.

  • Orgelpositiv aus Zürich-Fluntern

    Orgelpositiv aus Zürich-Fluntern

    Rheineck (SG); Rappoltsweiler (Ribeauvillé), 1702 / 1756 (Umbau) datiert Christian Jacob Kühlwein (17.2.1728 - nach 1791) (Umbau der Orgel; 1756) Hersteller: Johann Jakob Messmer (1648 - 1707) (zugeschrieben; 1702 ?) Holz, bemalt (Gehäuse) H. 2730 mm, B. 1650 mm, T. 900 mm (mit geschlossenen Flügeltüren); L. 486 mm (Stichmass); L. 162/3 mm (Oktavmass) Inv. 1879.62.

  • Jagdhorn in A

    Jagdhorn in A

    Nürnberg, 1682 datiert Johann Wilhelm Haas (1649 - 1723) Messing L. 1375 mm (Rohr); H. 318 mm; Dm. 118-119 mm (Stürzenrand); Dm. 248 mm (Kreis) Inv. 1880.72.

  • Blockflöte auf c1

    Blockflöte auf c1

    Deutschland (?), Mitte 20. Jh. Pflaumenbaumholz L. 625 mm (gesamt); L. 558 mm (schwingend) Inv. 1956.634.

  • Regal

    Regal

    Wilten bei Innsbruck, 1691 datiert Hersteller: Caspar Humpel (um 1669 - 1. Mai 1728) Nussbaumholz mit feinen Profilen (Gehäuse); Palisander (Belag Untertasten); Pflaumenholz mit Ebenholzbelag (Obertasten); Messing (Pfeifen und Zungen) H. 245 mm, B. 720 mm, T. 344 mm (Gehäuse); L. 500 mm (Stichmass); L. 167 mm (Oktavmass) Inv. 1956.643.

  • Orgelpositiv in Kommodenform

    Orgelpositiv in Kommodenform

    Paris, 1783 datiert Hersteller: Jean-Baptiste Schweickart (18. April 1751 - 15. Januar 1819) Vorbesitzer: Peter Ochs (1752 - 1821) Reparatur: Carl Michael Ott (? - um 1887) H. 1000 mm, B. 1280 mm; T. 560 mm (Gehäuse); L. 490 mm (Stichmass); L. 163 mm (Oktavmass) Inv. 1971.23.

  • Inventionstrompete in F

    Inventionstrompete in F

    München, 1. Hälfte 19. Jh. Michael Saurle (1772 - 1845) Messing L. 1720 mm (Rohr); L. 2660 mm (Rohr mit Aufsteckbogen); Dm. 107 mm (Stürzenrand); H. 560 mm; Gewicht 489 g (ohne Bogen) Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee Inv. 1980.2130.

  • Alt-Tenor-Doppelzugposaune in F/As1 ("Alschausky Patent")

    Alt-Tenor-Doppelzugposaune in F/As1 ("Alschausky Patent")

    Graslitz, um 1920 Bohland & Fuchs, Graslitz Patent: Serafin Alschausky (1879 - 1948) Messing; Neusilber (Zwingen, Stützen u.- pl., Kappe, Schlange, Umschaltventil) L. 1795 mm (Rohr für F-Stimmung); L. 2810 mm (Rohr für As1-Stimmung); H. 444 mm (Schallstück); Dm. 206 mm (Stürzenrand); H. 560 mm (Zug); H. 755 mm (gesamt); B. 245 mm Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee Inv. 1980.2721.

  • Stimmflöte

    Stimmflöte

    Sumiswald, 1. Hälfte 19. Jh. Hersteller: Hirsbrunner (Hirschbrunner), Sumiswald Buchsbaumholz (?), Horn L. 3Inv. 19 mm (gesamt) Inv. 1991.75.

  • Harfengitarre

    Harfengitarre

    Basel, 1932 datiert Hersteller: Karl Schneider (1905 - 1998) Werkstattbesitzer: Schmitz-Meinel, Basel H. 1120 mm; B. 395 mm; L. 625 mm Inv. 1999.243.

  • Fragmente einer Oboe auf c1 (zwei Kopfstücke und ein Mittelstück)

    Fragmente einer Oboe auf c1 (zwei Kopfstücke und ein Mittelstück)

    Basel, um 1780 Hersteller: Jeremias Schlegel (1730 - 1792) Buchsbaum (Korpus); Elfenbein (Zwingen); Messing (Klappen); L. 232 mm (Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kopfstück Nr. 2); Dm. 9,6 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kofsptück Nr. 7); Dm. 9,75 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 2); L. 235 mm (Mittelstück); Dm. 31,5 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 2); Dm. 34,7 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 7); L. 228 mm (Kopfstück Nr. 2); Dm. 15,5 mm (unten, innen, Mittelstück); B. 13 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 2); B. 8 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 7); B. 9,6 mm (Elfenbeinzwinge, Mittelstück) Inv. 2001.503.1.-3.

  • Trichtergeige ("Violinophone") (mit Etui)

    Trichtergeige ("Violinophone") (mit Etui)

    Vogtland, Mitte 1920er Holz; Metallsaiten; verchromtes Metall, Aluminium, Messing (Klangverstärker); verchromtes Metallblech (Trichter).

  • Handharmonika (wechseltönig) mit sechs Spieltasten und zwei Schiebern

    Handharmonika (wechseltönig) mit sechs Spieltasten und zwei Schiebern

    Wien, um 1840 Korpus mit Nussholzfurnier; Balg Leder und Pappe; Klappe, Mechanik und Zungen Messing; Ventildeckel + Tastenbelag Schildpatt H. 90 mm (Gesamt); B. 200 mm, T. 90 mm Inv. 2010. 190.

  • Sammlung diverser Liederbücher

    Sammlung diverser Liederbücher

    Schweiz, 20. Jh. Papier, Pappe diverse Masse Inv. 2010.294.1.-21.

  • Mechanische Fingerübemaschine für Klavierspieler ("machine à délier les doigts")

    Mechanische Fingerübemaschine für Klavierspieler ("machine à délier les doigts")

    Paris, 3. Drittel 19. Jh. Hersteller: Auguste Vincent Mahagoni (Grundplatte und Armauflage); Nadelholz (Tasten); Elfenbein (Tastenbelag); Eisen und Messing (Mechanik) L. 365 mm, B. 190 mm, H. 160 mm Inv. 2010.66.

  • Gitarre mit Stoffhülle

    Basel, um 1920 Händler: Paul Meinel (1865 - 1928) Decke Fichte; Korpus Ahorn L. 915 mm (Gesamt); L. 650 mm (Saiten); B. 300 mm, T. 90 mm (Korpus); L. 460 mm (Hals) Inv. 2014.116.

  • Kornett im Koffer mit Zubehör

    Elkhart IN (USA), 1982 Hersteller: Blessing, Elkhart IN Instrument Messing mit Neusilber-Garnitur, Innenzüge Messing. Neusilber: 2 Wasserklappen, Finger- und Daumenring, Schallstück-Mundrohrstütze, Trigger. Mundstücke Messing versilbert. Lipptrainer versilbert. L. 1345 mm (gesamt); Dm. 122 mm (Becher); Züge 165 mm (1.Schlaufenl.); Züge 97 mm (2.Schlaufenl.); Züge 280 mm (3.Schlaufenl.); H. 420 mm Inv. 2014.94.

Weitere Sammlungen