DAUERAUSSTELLUNG

Die Uhrensammlung in frischem Kleid

Die einzigartige Sammlung der Dr. Eugen Gschwind-Stiftung wurde optisch aufgefrischt und mit interessanten Elementen ergänzt. Dank des interaktiven 3D-Tools «Ludotemps» dürfen Sie selbst in die Haut eines Uhrmachers schlüpfen und ein mechanisches Uhrwerk zusammenbauen. Kurzfilme erlauben spannende Einblicke in das Kunsthandwerk der Uhrmacherei und zu guter Letzt berichten Basler Uhrensammler und Zeitzeugen über ihre Leidenschaft zum edlen Handwerk.

VORSCHAU

MAGNET BASEL
«BEWILLIGT. GEDULDET. ABGEWIESEN»

28.4.-1.10.2017

Weltweit ist umstritten, wer einreisen darf, wer auswandern kann, wer erwünscht und wer unerwünscht ist. «Magnet Basel» zeigt fünf Ausstellungen über ein Thema, wie es aktueller nicht sein könnte. Migration ist ein Schlüsselthema des 21. Jahrhunderts. Auf Anregung des Staatsarchivs Basel-Stadt werden nun ausgewählte Dossiers erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, durch weitere Ausstellungen ergänzt und in aktuellem Kontext beleuchtet. 

Mehr zur Ausstellung
EINE REISE DURCH DIE ZEIT

BASLER WOHNKULTUR
IM 18. & 19. JAHRHUNDERT

Das Haus zum Kirschgarten wurde 1775–1780 als Wohn- und Geschäftshaus für den Basler Seidenbandfabrikanten Johann Rudolf Burckhardt erbaut. Seit seiner Eröffnung 1951 gilt das Haus zum Kirschgarten traditionell als Wohnmuseum: Von den 50 Ausstellungsräumen ist die Hälfte der Basler Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts gewidmet.

Mehr zur Ausstellung

VERANSTALTUNGEN

Do, 27.04.2017
19.15 (Türöffnung 18:30)

VERNISSAGE der Ausstellung "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen" Aus den Akten der Basler Fremdenpolizei

VERNISSAGE der Ausstellung "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen" Aus den Akten der Basler Fremdenpolizei

Do, 27.04.2017
19.15 (Türöffnung 18:30)

,

Redner: Gudrun Piller, Walter Leimgruber, Gabriel Heim

Do, 04.05.2017
12.30

Besondere Veranstaltung

MITTAGSGESPRÄCH "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen". Aus den Akten der Fremdenpolizei

MITTAGSGESPRÄCH "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen". Aus den Akten der Fremdenpolizei

Do, 04.05.2017
12.30

Besondere Veranstaltung,

mit Yves Kugelmann, Chefredakteur Verlag Jüdische Medien. Moderation: Christoph Statenwerth

Do, 11.05.2017
12.30

Besondere Veranstaltung

MITTAGSGESPRÄCH "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen". Aus den Akten der Fremdenpolizei

MITTAGSGESPRÄCH "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen". Aus den Akten der Fremdenpolizei

Do, 11.05.2017
12.30

Besondere Veranstaltung,

mit Mustafa Atici, Kommission Migration GGG, Grossrat. Moderation: Gabriel Heim

So, 14.05.2017
14.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

Samuel Bally

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

So, 14.05.2017
14.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

So, 14.05.2017
15.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

Samuel Bally

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

So, 14.05.2017
15.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

AUSSTELLUNGEN & AKTIVITÄTEN

IHR BESUCH

Preise 
Erwachsene  CHF10.
Reduziert*CHF  5.
Kombi-Ticket für alle drei HäuserCHF 23.–

*Personen unter 20 Jahre und / oder in Ausbildung bis 30 Jahre 

FREIER EINTRITT
  • Kinder unter 13 Jahren
  • Mitglieder des Vereins für das Historische Museum Basel
  • Mitglieder von ICOM/VMS
  • Besitzer des Museums-PASS-Musées, dem Schweizer Museumspass oder
ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN

Für ausgewählte Veranstaltungen wird ein Zuschlag von CHF 5.- auf den Eintrittspreis erhoben.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag, Sonntag10–17 Uhr
Samstag14–17 Uhr
Feiertage 

Initiates file downloadÖffnungszeiten Feiertage 2017

HAPPY DAY & HAPPY HOUR
  • Happy Day: 1. Sonntag im Monat Eintritt frei (ausgenommen Sonderausstellung)
  • Happy Hour: Letzte Stunde Eintritt frei (Di–Sa)
Gruppenführungspreise
bis 15 Personen CHF360.
bis 25 Personen CHF430.
bis 15 Personen* CHF560.
bis 25 Personen* CHF630.

*ausserhalb der Öffnungszeiten

Führungs- und Gruppenanfragen

Anmeldungen sollten mindestens zwei Wochen im Voraus erfolgen. Es ist ausserdem möglich, die Führung mit einem Apéro zu kombinieren. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen unter Tel. +41 (0)61 205 86 00 oder per E-Mail.

Führungen
  • Basler Wohnkultur um 1800 – Rundgang durch das Museum für Wohnkultur 
  • Leben und Arbeiten im Kirschgarten – das Haus und seine Bewohner
  • Bidet und Puderdose – zur Geschichte der Körperpflege
  • Mit Sand und Ochsenblut – zur Geschichte des Putzens
  • Schmutziger Handel in edlen Räumen – auf den Spuren des Sklavenhandels in Basel
  • Vom Exotischen und Fremden fasziniert – Scheich Ibrahim reist in den Orient
  • Uhren und wissenschaftliche Instrumente
  • Hauptwerke der Porzellansammlung
  • Hauptwerke der Spielzeugsammlung
  • Historischer Christbaumschmuck (im Dezember)

Mehr Informationen zu unseren Dauer- sowie Sonderausstellungsangeboten erfahren Sie hier.

Picknick & Catering

In den Sommermonaten lädt der romantische Garten mit dem um 1780 erbauten Gartenpavillon zum Verweilen ein: Von Mai bis September kann von 12-14 Uhr gepicknickt werden. Das Team der so'up verwöhnt Sie mit Leckereien sondergleichen. 

    Raumvermietung

    Egal ob Apéros, Tagungen, Konzerte oder Trauungen – die einmaligen Räumlichkeiten des Historischen Museums Basel bieten den perfekten Rahmen für Ihren Anlass. Finden Sie Opens internal link in current windowhier eine Übersicht unserer Angebote.

    Ihre Zufriedenheit ist uns ein Anliegen: War Ihr Museumsbesuch ein positives Erlebnis? Haben Sie Verbesserungsvorschläge für eines unsere Angebote? Gerne nehmen wir Ihr Feedback entgegen!

    Facebook

    Geschichten, Termine, Hintergründe – seien Sie Teil der HMB Community. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

    Twitter

    Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten und zwitschern Sie mit uns in Echtzeit. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

    TripAdvisor

    Lesen Sie, wie Besucher das HMB und seine Ausstellungen bewerten. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

    E-Mail

    Ihr direkter Draht zu uns – wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen, Lob und Kritik. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

    ANFAHRT

    Museum für Geschichte

    Barfüsserplatz
    CH - 4051 Basel
    Tram 3/6/8/11/14/17
    bis Barfüsserplatz

    Museum für Wohnkultur

    Elisabethenstrasse 27–29
    CH - 4051 Basel
    Tram 2 bis Kirschgarten

    Museum für Musik

    Im Lohnhof 9
    CH - 4051 Basel
    Tram 3 bis Musikakademie