VERANSTALTUNGEN AM LETZTEN ÖFFNUNGSTAG

LETZTE GELEGENHEIT FÜR EINEN BESUCH

25. September 2016

Das Museum für Pferdestärken bleibt für die Öffentlichkeit noch bis am 25. September 2016 geöffnet. Danach verlässt die Kutschen- und Schlittensammlung des HMB ihren heutigen Standort in den Merian Gärten. Für den letzten Öffnungstag haben wir ein buntes Initiates file downloadProgramm für Sie zusammengestellt. Kommen Sie vorbei!

Mittwoch / Samstag / Sonntag 14–17 Uhr
VIRTUELLES MUSEUM

DAS MUSEUM FÜR PFERDESTÄRKEN DIGITAL

RUND UM DIE UHR ZUGÄNGLICH

Die Kutschen- und Schlittensammlung wird sich ab dem letzten Öffnungstag des Museums, dem 25. September 2016, für Besuchende unzugänglich in einem Depot befinden. Das HMB ermöglicht über seine digitalen Kanäle zeit- und raumunabhängig Informationen zu Exponaten und Dokumenten aus dem Archiv zu beschaffen. Damit bleibt das Wissen um das kulturelle Erbe unserer Sammlung digital erhalten und lebendig.

Zur aktuellen Blogserie mit Persönlichkeiten aus der Museumsgeschichte
LIVING HISTORY-FÜHRUNG

DAS MÜNCHENSTEINER EISENBAHNUNGLÜCK

MONATLICH WÄHREND DEN ÖFFNUNGSZEITEN

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

VERANSTALTUNGEN

So, 25.09.2016
11.00

Blinde und Sehbehinderte

FÜHRUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

Samuel Bally; Johanna Stammler

FÜHRUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

So, 25.09.2016
11.00

Blinde und Sehbehinderte, Samuel Bally; Johanna Stammler

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler,tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

So, 25.09.2016
14.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

Samuel Bally

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

So, 25.09.2016
14.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

So, 25.09.2016
15.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG Kutschen ade – ab jetzt im Depot

Eduard Belser

FÜHRUNG Kutschen ade – ab jetzt im Depot

So, 25.09.2016
15.00

Öffentliche Führung, Eduard Belser

Ein letzter Gang durch das Museum für Pferdestärken zeigt noch einmal den kultur-, kunst- und technikgeschichtlichen Wert der Sammlung für Basel und die Schweiz, bevor das Museum geschlossen wird und die Kutschen und Schlitten für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich sind.

So, 25.09.2016
16.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

Samuel Bally

LIVING HISTORY Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

So, 25.09.2016
16.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

AUSSTELLUNGEN

IHR BESUCH

Preise

Der Besuch im Museum für Pferdestärken ist für alle Besucherinnen und Besucher gratis.

Das Museum für Pferdestärken kann noch bis Sonntag, 25.9.2016, in den Merian Gärten besucht werden. Mehr Informationen zum Auszug finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Öffnungszeiten
Mittwoch, Samstag & Sonntag14–17 Uhr
Feiertage

Initiates file downloadÖffnungszeiten Feiertage 2016

    Gruppenführungspreise
    bis 25 Personen innerhalb & ausserhalb der Öffnungszeiten CHF280.–
    Führungs- und Gruppenanfragen

    Anmeldungen sollten mindestens zwei Wochen im Voraus erfolgen. Es ist ausserdem möglich, die Führung mit einem Apéro zu kombinieren. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen unter Tel. +41 (0)61 205 86 00 oder per E-Mail.

    Living History
    • Philipp Burckhardt vom Segerhof erzählt aus seinem spannenden Leben als Handelsreisender. Eine szenische Führung über das Reisen um 1800 
    • Auf Rädern - eine Reise durch bewegte Zeiten. Szenische Intervention mit Satu Blanc 
    • Albert E. Hoffmann berichtet über das Münchensteiner Eisenbahnunglück von 1891
    Führungen
    • 1845 bis 1914 - Das goldene Zeitalter im Basler Fuhrwesen
    • Basel–Mailand 1851. Eine Reise mit Pferdepost, Dampfschiff und Eisenbahn in fünfzig Stunden
    • Basler und Baslerinnen auf Reisen – Bilder, Reiseberichte, Briefe, Tagebücher
    • Johann anspannen – Vom Arbeitsalltag im Stall und auf dem Kutscherbock
    • Lange Erlen und Schützenmatte – Sehen und gesehen werden für Basels Pferdewelt
    • Mit Schellenklang und Peitschenknall – Schlittenfahrten vom Barock bis ins Basel des 20. Jahrhunderts
    • "Rira-rutsch, wir fahren mit der Kutsch!" - Kinderkutschen und Kinderschlitten

    Mehr Informationen zu unseren Dauer- sowie Sonderausstellungsangeboten erfahren Sie Opens internal link in current windowhier.

    RAUMVERMIETUNG

    Egal ob Apéros, Tagungen, Konzerte oder Trauungen – die einmaligen Räumlichkeiten des Historischen Museums Basel bieten den perfekten Rahmen für Ihren Anlass. Finden Sie Opens internal link in current windowhier eine Übersicht unserer Angebote.

    Ihre Zufriedenheit ist uns ein Anliegen: War Ihr Museumsbesuch ein positives Erlebnis? Haben Sie Verbesserungsvorschläge für eines unsere Angebote? Gerne nehmen wir Ihr Feedback entgegen!

    Facebook

    Geschichten, Termine, Hintergründe – seien Sie Teil der HMB Community. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

    Twitter

    Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten und zwitschern Sie mit uns in Echtzeit. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

    TripAdvisor

    Lesen Sie, wie Besucher das HMB und seine Ausstellungen bewerten. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns

    E-Mail

    Ihr direkter Draht zu uns – wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen, Lob und Kritik. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

    ANFAHRT

    Museum für Geschichte

    Barfüsserplatz
    CH - 4051 Basel

    Museum für Wohnkultur

    Elisabethenstrasse 27–29
    CH - 4051 Basel

    Museum für Musik

    Im Lohnhof 9
    CH - 4051 Basel

    Museum für Pferdestärken

    Merian Gärten
    CH - 4052 Basel