AKTUELL

WIRK.STOFFE –
CHEMISCH-PHARMAZEUTISCHE
INNOVATIONSGESCHICHTEN

11.11.2016–18.06.2017

Innovationen sind die treibende Kraft der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Doch was ist Innovation eigentlich? Wie entsteht sie? Kann sie gezielt hervorgebracht werden? Die Ausstellung «Wirk.Stoffe» geht diesen Fragen nach und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Industrie, deren Innovationen unser Leben für immer veränderten. Eine Welt ohne Schmerzmittel, Antibiotika, Pestizide, Kunst- und Klebstoffe ist heute kaum mehr vorstellbar.

Mehr zur Ausstellung
MUSEUM FÜR GESCHICHTE

PODIUMSDISKUSSION:
BASEL UND SEINE CHEMIE

1.2.2017, 19.00 UHR

Im Gespräch mit Georg Kreis, Mario König und Felix Erbracher – Mitautoren der Publikation «Chemie und Pharma in Basel» – wird diskutiert, wie eine Industrie die Stadt und ihre Region prägt. Eine Veranstaltung im Zusammenarbeit mit der Christoph Merian Stiftung.

EINE REISE DURCH DIE ZEIT

DAUERAUSSTELLUNG DES
MUSEUMS FÜR GESCHICHTE

Die Dauerausstellung im Museum für Geschichte zeigt ausgewählte Themen zur Stadtgeschichte vom Mittelalter bis heute. Einen Schwerpunkt aus der Zeit vor der Reformation bilden kirchliche Kunstwerke, unter welchen der Basler Totentanz und der Basler Münsterschatz zu den Highlights gehören.

Mehr zur Dauerausstellung
SERIOUS GAME

BASEL 1610

Ab sofort online spielbar

Im Serious Game zum Basler Merianplan schlüpfst Du in die Rolle von Konrad, eines jungen Arztes, der nach Basel kommt um sein Studium beim grossen Mediziner Felix Platter zu beenden. Gerade jetzt muss die Pest ausbrechen. Die Stadt steht Kopf, immer mehr Menschen erkranken. Wo um alles in der Welt ist Platter?

Mehr zum Serious Game

VERANSTALTUNGEN

Mi, 01.02.2017
19.00

Besondere Veranstaltung

PODIUMSDISKUSSION Basel und seine Chemie - Gespräch mit Georg Kreis, Mario König und Felix Erbacher, Mitautoren der Publikation "Chemie und Pharma in Basel" (Christoph Merian Verlag, 2016)

PODIUMSDISKUSSION Basel und seine Chemie - Gespräch mit Georg Kreis, Mario König und Felix Erbacher, Mitautoren der Publikation "Chemie und Pharma in Basel" (Christoph Merian Verlag, 2016)

Mi, 01.02.2017
19.00

Besondere Veranstaltung,

So, 05.02.2017
11.00

Öffentliche Führung

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

Jonathan Büttner

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

So, 05.02.2017
11.00

Öffentliche Führung, Jonathan Büttner

Innovationen sind die treibende Kraft der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Doch was ist Innovation eigentlich? Wie entsteht sie? Kann sie gezielt hervorgebracht werden? Die Ausstellung "Wirk.Stoffe" geht diesen Fragen nach und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Industrie, deren Innovationen unser Leben für immer veränderten. Eine Welt ohne Schmerzmittel, Antibiotika, Pestizide, Kunst- und Klebstoffe ist heute kaum mehr vorstellbar.

 

Die Geschichte dieser Industrie ist eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen und folgenreichen Begegnungen, eine Geschichte von Zufällen und Unfällen, Euphorie und Ernüchterung. Erforschen Sie die vielfältigen Wege einer Erfindung zum Produkt und lassen Sie sich überraschen von den Innovationsgeschichten von Aspirin, Bakelit, Tonband und Co.

Mi, 08.02.2017
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG Epochen der Stadtgeschichte

Michael Matzke

FÜHRUNG Epochen der Stadtgeschichte

Mi, 08.02.2017
12.30

Öffentliche Führung, Michael Matzke

Die Basler Geschichte ist sehr vielfältig – und weite Teile der Stadtgeschichte sind kaum bekannt. Daher soll ab 2019 eine neue Stadtgeschichte verfasst werden.

Im Museum zeugen zahlreiche Objekte von der wechselhaften Geschichte der Stadt am Rheinknie. Anhand einer Auswahl werden die wichtigsten Umbrüche in der Basler Geschichte veranschaulicht.

Mi, 15.02.2017
12.30

Öffentliche Führung

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

Thomas Hofmeier

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

Mi, 15.02.2017
12.30

Öffentliche Führung, Thomas Hofmeier

Innovationen sind die treibende Kraft der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Doch was ist Innovation eigentlich? Wie entsteht sie? Kann sie gezielt hervorgebracht werden? Die Ausstellung "Wirk.Stoffe" geht diesen Fragen nach und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Industrie, deren Innovationen unser Leben für immer veränderten. Eine Welt ohne Schmerzmittel, Antibiotika, Pestizide, Kunst- und Klebstoffe ist heute kaum mehr vorstellbar.

 

Die Geschichte dieser Industrie ist eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen und folgenreichen Begegnungen, eine Geschichte von Zufällen und Unfällen, Euphorie und Ernüchterung. Erforschen Sie die vielfältigen Wege einer Erfindung zum Produkt und lassen Sie sich überraschen von den Innovationsgeschichten von Aspirin, Bakelit, Tonband und Co.

So, 19.02.2017
11.00

Guided Tour

GUIDED TOUR Active Agents - Stories of Chemical and Pharmaceutical Innovation

Barbara Luczak

GUIDED TOUR Active Agents - Stories of Chemical and Pharmaceutical Innovation

So, 19.02.2017
11.00

Guided Tour, Barbara Luczak

Aspirin, Bakelite, DDT - what are these inventions all about? This exhibition centred on just a few familiar examples from the 19th century to the present - and beyond - explains how important chemical innovations come about, the routes they take and how risks are minimized.

SONDERAUSSTELLUNGEN

SONDERAUSSTELLUNG

WIRK.STOFFE

11.11.2016–18.6.2017

Haarspray für das Styling, Kontaktlinsen für den Durchblick, Turnschuhe für das Work-out und anschliessend ein Valium gegen den Stress: Eine Welt ohne Arzneimittel, Kosmetika, Pestizide und Kunststoffe ist nicht mehr vorstellbar! Die Ausstellung «Wirk.Stoffe» zeigt auf, wie die vielfältigen Innovationen der chemisch-pharmazeutischen Industrie unseren Alltag prägen. Mehr zur Ausstellung.

VORSCHAU

AUFGETAUCHT

20.9.2017–4.3.2018

Eine Ausstellung über Gewässerfunde aus Basel. Versenkte Schusswaffen, Freundschaftsringe, Schwerter, Weihegaben aus archäologischer Zeit und Zivilisationsmüll, aufgetaucht aus Rhein, Rümelinbach und Birsig, erzählen spannende Geschichten über Liebe, Hass, Glaube und Konsum, Erinnern und Vergessen.

IHR BESUCH

Preise 
Erwachsene  CHF15.–
Reduziert*CHF5.–
Kombi-Ticket für alle drei HäuserCHF23.–

*Personen unter 20 Jahren und / oder in Ausbildung bis 30 Jahre 

Freier Eintritt
  • Kinder unter 13 Jahren
  • Mitglieder des Vereins für das Historische Museum Basel
  • Mitglieder von ICOM/VMS
  • Besitzer des Museums-PASS-Musées, dem Schweizer Museumspass oder
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag10–17 Uhr
Café BARfüsserkirche
Dienstag bis Sonntag11–17 Uhr
FEIERTAGE

Initiates file downloadÖffnungszeiten Feiertage 2017

HAPPY DAY & HAPPY HOUR
  • Happy Day: 1. Sonntag im Monat Eintritt frei (ausgenommen Sonderausstellung)
  • Happy Hour: Letzte Stunde Eintritt frei (Di–Sa)
 
Gruppenführungspreise
bis 15 Personen CHF360.–
bis 25 Personen CHF430.–
bis 15 Personen* CHF560.–
bis 25 Personen* CHF630.–

*ausserhalb der Öffnungszeiten

Führungs- und Gruppenanfragen

Anmeldungen sollten mindestens zwei Wochen im Voraus erfolgen. Es ist ausserdem möglich, die Führung mit einem Apéro zu kombinieren. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen unter Tel. +41 (0)61 205 86 00 oder per E-Mail.

Führungen
  • Rundgang durch die Barfüsserkirche – Highlights der Sammlung
  • Basler Stadtgeschichte – von der Bischofs- zur Chemiestadt
  • Baselstab und Basilisk – Zeichen einer Stadt
  • Der Basler Totentanz
  • Der Basler Münsterschatz
  • Zünfte und Gesellschaften in Basel
  • Brunnen und Wasserversorgung in Basel
  • Heilige, Herrin, Arbeiterin – historische Frauen in der Barfüsserkirche
  • Lebens- und Fantasiewelten – Bildteppiche des Mittelalters
  • Sammellust und Wissensdurst – das Amerbach-Kabinett und andere Basler Sammlungen
  • Weltgeschichte in der Hand – Münzen und Medaillen
  • Verborgene Welten – Archäologie in Basel
Kindergeburtstage
  • In der Wunderkammer
  • Keltischer Geburtstag
Living History
  • Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite.

Mehr Informationen zu unseren Dauer- sowie Sonderausstellungsangeboten erfahren Sie hier.

Café & Catering

Das Café BARfüsserkirche, offen integriert im hohen Schiff der einstigen Bettelordenskirche und inmitten der Basler Stadtgeschichte, ist ein besonderer Ort, um entspannt zu Mittag zu essen oder eine Pause zu machen. Eine weitere Dienstleistung von Natalie Kaden ist ihr Catering-Angebot, mit welchem sie für einen Anlass in der Barfüsserkirche oder für eine gemietete Führung mit Apéro gerne zur Verfügung steht. Opens internal link in current windowKontakt

RAUMVERMIETUNG

Egal ob Apéros, Tagungen, Konzerte oder Trauungen – die einmaligen Räumlichkeiten des Historischen Museums Basel bieten den perfekten Rahmen für Ihren Anlass. Finden Sie Opens internal link in current windowhier eine Übersicht unserer Angebote.

Ihre Zufriedenheit ist uns ein Anliegen: War Ihr Museumsbesuch ein positives Erlebnis? Haben Sie Verbesserungsvorschläge für eines unsere Angebote? Gerne nehmen wir Ihr Feedback entgegen!

Facebook

Geschichten, Termine, Hintergründe – seien Sie Teil der HMB Community. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns

Twitter

Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten und zwitschern Sie mit uns in Echtzeit. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

TripAdvisor

Lesen Sie, wie Besucher das HMB und seine Ausstellungen bewerten. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

E-Mail

Ihr direkter Draht zu uns – wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen, Lob und Kritik. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

Anfahrt

Museum für Geschichte

Barfüsserplatz
CH - 4051 Basel
Tram 3/6/8/11/14/17
bis Barfüsserplatz

Museum für Wohnkultur

Elisabethenstrasse 27–29
CH - 4051 Basel
Tram 2 bis Kirschgarten

Museum für Musik

Im Lohnhof 9
CH - 4051 Basel
Tram 3 bis Musikakademie