Instruments de musique

La collection d'instruments de musique est de loin la plus grande en Suisse. Elle est comparable aux collections de grands musées internationaux. Elle comprend actuellement plus de 3000 objets, presque exclusivement des instruments de musique européens du XVIe au XXe siècle. C'est ainsi une collection remarquable pour les études et la recherche musicologiques.

Son histoire a commencé il y a plus de 150 ans, en 1862, lorsqu'un orgue de table de l'église St-Léonard de Bâle a été confié à la collection médiévale. Des dons, des achats et des legs particulièrement généreux ont considérablement augmenté le fonds de la collection: legs Maurice Bedot-Diodati (Genève) avec 48 instruments en 1927, donation de Paul Sacher de la collection intégrale d'Otto Lobeck (Herisau) avec 350 instruments en 1956. En 1957, achat de la succession du luthier zurichois Albert Riemeyer avec 25 instruments à corde. Avec le legs de la plus grande collection mondiale de cuivres et tambours historiques de Wilhelm Bernoulli-Preiswerk (Greifensee), le fonds s’agrandit subitement de plus de 900 objets. En 2004, dépôt par la fondation Paul Sacher (Bâle) de tout le complexe lié aux œuvres de Mauricio Kagel (1931-2008).

Même une collection aussi vaste présente nécessairement des accents particuliers. Ceux-ci se trouvent d'une part dans les cuivres, avec les formes et types de ventiles les plus divers du XIXe siècle. L’instrument le plus ancien est une trompette longue, datant de 1578. Par ailleurs, beaucoup d'objets se rapportent à l'histoire de la musique à Bâle et sont intéressants de ce fait. Enfin la collection se distingue par une série de remarquables instruments à clavier (petits orgues, clavecins, pianofortes). L'histoire bien documentée des pérégrinations de certains objets et la possibilité de les replacer ainsi dans leur contexte concret constituent des aspects très précieux de la collection.

Lire la suite
  • Leinentrommel

    Leinentrommel

    Basel, um 1930 Hersteller: Stieber, Otto (28. März 1885-28. Juni 1964) Zarge aus Messing, unbemalt ein Schalloch unter dem Schloss zwei Holzspannreife mit schwarz-weisser Streifenbemalung Leine in zwölf Bahnen, Lederstrupfen Darmsaite achtfach Ledertragband H. 480 mm (gesamt) Dm. 422 mm (Fell) Inv. 2003.78.

  • «Bach-Trompete» im originalen Koffer

    «Bach-Trompete» im originalen Koffer

    Berlin, um 1900 Hersteller: Arthur Sprinz (1872-1938) Messing, Neusilber Koffer: Holz, mit Filz ausgekleidet L. 1120 mm (mit c-Setzstück (längstes)) L. 835 mm (mit f-Setzstück (kürzestes)) Dm. 96 mm (Schallstück) Inv. 2004.298.

  • Jagwaldhorn in B1

    Jagwaldhorn in B1

    Pfaffendorf, 1718 Hersteller: George Schmied (ca. 1645-1718) Messing H. 398 mm; L. 2660 mm (Rohr) Dm. 209 mm (Stürzenrand) Dm. 325 m (Windung) Inv. 2004.216.

  • Glasharfe

    Glasharfe

    Süddeutschland, um 1900 Hersteller: Friedrich August Binder (1876-1947) Holz, lackiert; Glas H. 16 cm, B. 80 cm, T. 34 cm Inv. 2004.331.

  • Harmonium

    Harmonium

    Stuttgart, 1858 Hersteller: Firma Philipp J. Trayser & Cie. (tätig zwischen 1853-1906) Korpus: Eiche; Tastaturraum: Palisander-Furnier; Untertasten: Knochen; Obertasten: Ebenholz H. 90 cm, B. 108 cm, T. 56 cm Druckwindharmonium: 5 Oktaven (C-c4) 8 Registerknöpfe (von links nach rechts: Forte, 2/Bourdon, 1/Cor anglais, G/Grand Jeu, E/Expression, 1/Flûte, 2/Clarinette, Forte) Inv. 2006.41.

  • Virgil Practice Clavier (Stumme Klaviatur)

    Virgil Practice Clavier (Stumme Klaviatur)

    Berlin, um 1910 Vorbesitzer: Max Brefin (1892-1951) Gehäuse Ahorn, Tastatur weisser Kunststoff und Ebenholz B. 137,5 cm, H. 83,5 cm, T. 47 cm Inv. 2007.124.

  • Fünfchörige Barockgitarre

    Fünfchörige Barockgitarre

    Frankreich (Paris?), 2. Hälfte 17. Jh. Korpus Fichte, Ebenholz und Elfenbein Wirbel Elfenbein L. 94 cm (Gesamt); L. 44,4 cm (Korpus) H. ca. 10 cm, B. 24 cm (max.); L. 68 cm (Saiten) Inv. 2007.138.

  • Ochydactyl

    Ochydactyl

    Sanscoins, um 1925 (Fingerübungsmaschine für Musiker) Hersteller: Georges Rétif Gusseisen, Blech, Messing, Kunststoff, Gummi B. 32 cm, T. ca. 40 cm, H. 17 cm Inv. 2007.129.

  • Violine (mit Kasten)

    Violine (mit Kasten)

    Mittenwald oder Füssen (Bayern, D) (?), Ende 18. Jh. Decke: feinjährige Fichte Boden, Zargen, Hals und Schnecke: Ahorn L. 60 cm (Gesamt); B. 20,4 cm (untere Zarge) L. 32 cm (Mensur) Inv. 2008.128.

  • Doppelpedalharfe, («Perpendicular Harp»)

    Doppelpedalharfe, («Perpendicular Harp»)

    London, um 1815 Entwurf: François-Joseph Dizi (1780-1840) Hersteller: Edward Dodd (1791-1843) signiert «F. Dizis. Perpendicular Harp. London» (Emailplakette) Korpus: Fichte (gemalt und gefasst) Mechanik: Messing und Eisen H. 168,5 cm (Gesamt); B. 99 cm (unten) Inv. 2008.290.

  • 104-tönige Konzertina (Chemnitzer Tonlage) mit Koffer und Zubehör

    104-tönige Konzertina (Chemnitzer Tonlage) mit Koffer und Zubehör

    Chemnitz (Sachsen, D), 1927 Hersteller: F. Lange, Chemnitz signiert «F. Lange vorm. C.F. Uhlig / Concertina- u. Bandonion-Fabrik / CHEMNITZ, Am Rosenplatz 2» (Metallschild) Korpus: Nadelholz mit Mahagoni-Furnier Balg: Pappe und Leder Stimmplatten: Zink-Blei-Legierung Zungen: Stahl H. 21 cm, B. 36 cm, T. 21 cm Inv. 2008.306.

  • Blockflöte auf f1

    Blockflöte auf f1

    Berlin, um 1720 Hersteller: Johann Heytz (1672-1737) Korpus: Buchsbaum, mit Schildpatt ummantelt, reicher Elfenbeinbesatz L. 556,5 mm; L. 495,5 mm (schw.) Inv. 2009.592.

  • Viertelton-Pianino

    Viertelton-Pianino

    Löbau (Sachsen), 1928 Hersteller: August Förster Korpus: Eiche und Buche, schwarz lackiert Resonanzboden: Nadelholz H. 1850 mm, B. 1580 mm, T. 950 mm (gesamt) Tastatur: B. 1230 mm, Oktavmass: 162 mm Inv. 2009.218.

  • Kindertrommel von Fritz Berger

    Kindertrommel von Fritz Berger

    mit Bandelier und zwei Schlegeln wohl Basel (?) zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts Trommel: Esche (?), Nussbaum Hanfseil, Leder, Darmsaite, Eisen Leine in sechs Bahnen Darmsaite zweifach H. 16,8 cm; Dm. 19,3–20 cm (Fell) Bandelier: zweischichtiger Wollfi lz, weiss lackiert L. 104,5 cm Schlegel: Buchenholz, schwarz bemalt Messinghülsen L. 30,1–30,4 cm Inv. 1994.268.1.–3.

  • Chirogymnaste

    Chirogymnaste

    Casimir Martin, Paris, 1843 Mahagoni, Buchsbaum, Ebenholz, Elfenbein, Messing, Leder H. 16 cm, B. 48,8 cm, T. 32,7 cm «CHIROGYMNASTE / BREVETE / EN / FRANCE, ALLEMAGNE, ANGLETERRE, ETATS UNIS / APPROUVE PAR L‘INSTITUT / ET PAR LE CONSERVATOIRE. / CASIMIR MARTIN / INVENTEUR». (auf Plakette, geprägt) Inv. 1916.243.

  • Langtrompete in Es

    Langtrompete in Es

    Nürnberg, 1657 datiert Sebastian II (?) Hainlein (1594 - 1651) Messing, versilbert (Kranz) L. 2070 mm (Rohr, gekürzt); Dm. 101 mm (Stürzenrand); H. 737 mm Inv. 1875.79.

  • Basse de Musette (Hautbois d'Église)

    Basse de Musette (Hautbois d'Église)

    La Chaux-du-Milieu (JU), vor 1777 J. Ramseier Ahornholz, Messing, Buchsbaumholz L. 816,5 mm (gesamt) Inv. 1877.40.

  • Orgelpositiv aus Zürich-Fluntern

    Orgelpositiv aus Zürich-Fluntern

    Rheineck (SG); Rappoltsweiler (Ribeauvillé), 1702 / 1756 (Umbau) datiert Christian Jacob Kühlwein (17.2.1728 - nach 1791) (Umbau der Orgel; 1756) Hersteller: Johann Jakob Messmer (1648 - 1707) (zugeschrieben; 1702 ?) Holz, bemalt (Gehäuse) H. 2730 mm, B. 1650 mm, T. 900 mm (mit geschlossenen Flügeltüren); L. 486 mm (Stichmass); L. 162/3 mm (Oktavmass) Inv. 1879.62.

  • Jagdhorn in A

    Jagdhorn in A

    Nürnberg, 1682 datiert Johann Wilhelm Haas (1649 - 1723) Messing L. 1375 mm (Rohr); H. 318 mm; Dm. 118-119 mm (Stürzenrand); Dm. 248 mm (Kreis) Inv. 1880.72.

  • Blockflöte auf c1

    Blockflöte auf c1

    Deutschland (?), Mitte 20. Jh. Pflaumenbaumholz L. 625 mm (gesamt); L. 558 mm (schwingend) Inv. 1956.634.

  • Regal

    Regal

    Wilten bei Innsbruck, 1691 datiert Hersteller: Caspar Humpel (um 1669 - 1. Mai 1728) Nussbaumholz mit feinen Profilen (Gehäuse); Palisander (Belag Untertasten); Pflaumenholz mit Ebenholzbelag (Obertasten); Messing (Pfeifen und Zungen) H. 245 mm, B. 720 mm, T. 344 mm (Gehäuse); L. 500 mm (Stichmass); L. 167 mm (Oktavmass) Inv. 1956.643.

  • Orgelpositiv in Kommodenform

    Orgelpositiv in Kommodenform

    Paris, 1783 datiert Hersteller: Jean-Baptiste Schweickart (18. April 1751 - 15. Januar 1819) Vorbesitzer: Peter Ochs (1752 - 1821) Reparatur: Carl Michael Ott (? - um 1887) H. 1000 mm, B. 1280 mm; T. 560 mm (Gehäuse); L. 490 mm (Stichmass); L. 163 mm (Oktavmass) Inv. 1971.23.

  • Inventionstrompete in F

    Inventionstrompete in F

    München, 1. Hälfte 19. Jh. Michael Saurle (1772 - 1845) Messing L. 1720 mm (Rohr); L. 2660 mm (Rohr mit Aufsteckbogen); Dm. 107 mm (Stürzenrand); H. 560 mm; Gewicht 489 g (ohne Bogen) Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee Inv. 1980.2130.

  • Alt-Tenor-Doppelzugposaune in F/As1 ("Alschausky Patent")

    Alt-Tenor-Doppelzugposaune in F/As1 ("Alschausky Patent")

    Graslitz, um 1920 Bohland & Fuchs, Graslitz Patent: Serafin Alschausky (1879 - 1948) Messing; Neusilber (Zwingen, Stützen u.- pl., Kappe, Schlange, Umschaltventil) L. 1795 mm (Rohr für F-Stimmung); L. 2810 mm (Rohr für As1-Stimmung); H. 444 mm (Schallstück); Dm. 206 mm (Stürzenrand); H. 560 mm (Zug); H. 755 mm (gesamt); B. 245 mm Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee Inv. 1980.2721.

  • Stimmflöte

    Stimmflöte

    Sumiswald, 1. Hälfte 19. Jh. Hersteller: Hirsbrunner (Hirschbrunner), Sumiswald Buchsbaumholz (?), Horn L. 3Inv. 19 mm (gesamt) Inv. 1991.75.

  • Harfengitarre

    Harfengitarre

    Basel, 1932 datiert Hersteller: Karl Schneider (1905 - 1998) Werkstattbesitzer: Schmitz-Meinel, Basel H. 1120 mm; B. 395 mm; L. 625 mm Inv. 1999.243.

  • Fragmente einer Oboe auf c1 (zwei Kopfstücke und ein Mittelstück)

    Fragmente einer Oboe auf c1 (zwei Kopfstücke und ein Mittelstück)

    Basel, um 1780 Hersteller: Jeremias Schlegel (1730 - 1792) Buchsbaum (Korpus); Elfenbein (Zwingen); Messing (Klappen); L. 232 mm (Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kopfstück Nr. 2); Dm. 9,6 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kofsptück Nr. 7); Dm. 9,75 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 2); L. 235 mm (Mittelstück); Dm. 31,5 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 2); Dm. 34,7 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 7); L. 228 mm (Kopfstück Nr. 2); Dm. 15,5 mm (unten, innen, Mittelstück); B. 13 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 2); B. 8 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 7); B. 9,6 mm (Elfenbeinzwinge, Mittelstück) Inv. 2001.503.1.-3.

  • Trichtergeige ("Violinophone") (mit Etui)

    Trichtergeige ("Violinophone") (mit Etui)

    Vogtland, Mitte 1920er Holz; Metallsaiten; verchromtes Metall, Aluminium, Messing (Klangverstärker); verchromtes Metallblech (Trichter).

  • Handharmonika (wechseltönig) mit sechs Spieltasten und zwei Schiebern

    Handharmonika (wechseltönig) mit sechs Spieltasten und zwei Schiebern

    Wien, um 1840 Korpus mit Nussholzfurnier; Balg Leder und Pappe; Klappe, Mechanik und Zungen Messing; Ventildeckel + Tastenbelag Schildpatt H. 90 mm (Gesamt); B. 200 mm, T. 90 mm Inv. 2010. 190.

  • Sammlung diverser Liederbücher

    Sammlung diverser Liederbücher

    Schweiz, 20. Jh. Papier, Pappe diverse Masse Inv. 2010.294.1.-21.

  • Mechanische Fingerübemaschine für Klavierspieler ("machine à délier les doigts")

    Mechanische Fingerübemaschine für Klavierspieler ("machine à délier les doigts")

    Paris, 3. Drittel 19. Jh. Hersteller: Auguste Vincent Mahagoni (Grundplatte und Armauflage); Nadelholz (Tasten); Elfenbein (Tastenbelag); Eisen und Messing (Mechanik) L. 365 mm, B. 190 mm, H. 160 mm Inv. 2010.66.

  • Gitarre mit Stoffhülle

    Gitarre mit Stoffhülle

    Basel, um 1920 Händler: Paul Meinel (1865 - 1928) Decke Fichte; Korpus Ahorn L. 915 mm (Gesamt); L. 650 mm (Saiten); B. 300 mm, T. 90 mm (Korpus); L. 460 mm (Hals) Inv. 2014.116.

  • Kornett im Koffer mit Zubehör

    Kornett im Koffer mit Zubehör

    Elkhart IN (USA), 1982 Hersteller: Blessing, Elkhart IN Instrument Messing mit Neusilber-Garnitur, Innenzüge Messing. Neusilber: 2 Wasserklappen, Finger- und Daumenring, Schallstück-Mundrohrstütze, Trigger. Mundstücke Messing versilbert. Lipptrainer versilbert. L. 1345 mm (gesamt); Dm. 122 mm (Becher); Züge 165 mm (1.Schlaufenl.); Züge 97 mm (2.Schlaufenl.); Züge 280 mm (3.Schlaufenl.); H. 420 mm Inv. 2014.94.

Autres collections