02. November 2016 | von Andy Müller & Carmen Simon Kommentieren

Wie ziehen wir den Passanten die Schuhe aus?

Interview mit Andy Müller, Leiter Technik & Gebäudeunterhalt

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. 

In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix, stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die den Museomix-Teams gestellt werden. 

Herausforderung 5

"Wie ziehen wir den Passanten die Schuhe aus? Wie zeigen wir, dass in der Barfüsserkirche nicht mehr gebetet wird, sondern dass wir Geschichte(n) lebendig machen? Wie heissen wir die Eintretenden willkommen und ziehen Sie in unseren Bann? Wie bieten wir klare, verständliche Orientierung im Museum?“

1. Weshalb ist dieses Thema Deiner Meinung nach für das HMB von Bedeutung? 

Ein aufmerksamer Besucher erkennt den Schriftzug "Museum für Geschichte" an der Fassade der Barfüsserkirche. Es ist also eigentlich ersichtlich, dass er nicht mehr die Franziskanerkirche sondern ein Museum betritt. Dennoch hat der Raum auf unsere Besucher die Wirkung einer Kirche. Wir sind aber ein Museum und dies gilt es unseren Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln, indem wir ihnen unsere Inhalte näher bringen. 

Gleichzeitig befindet sich das Museum im Umbruch, die traditionelle Museumsarbeit wird moderner. Wir Museumsleute werden vermehrt durch neue Einflüsse, multimediale Innovationen und aktuelle gesellschaftliche Themen beeinflusst. Auch geht man heute nicht mehr einfach sonntags ins Museum, neuartige Freizeitangebote locken stattdessen an den Rhein oder an Events. 

Wir müssen also mit der Zeit gehen und auf neuen, auch mal riskanten Wegen versuchen, neues Publikum zu gewinnen und dieses bereits im Museumseingang in unseren Bann ziehen.

2. Warum ist diese Frage für Dich in Deiner HMB-Funktion wichtig? 

Auch von der technischen Seite her ist es mein Ziel, mit der Umsetzung eines frechen Projekts oder mit der geschaffen Möglichkeit einer neuen Objektpräsentation viele neue, interessierte, vielleicht auch museumsscheue oder museumsfaule Besucher für unser modernes Haus zu gewinnen. Drehen wir doch den Spiess mal um und lassen die Besucher entscheiden, wie etwas ausgestellt, erklärt oder gestaltet wird und fragen sie, wie wir sie am besten begeistern und durch die Räume führen können. 

3. Was erhoffst Du Dir von dem entsprechenden Prototypen, den die Museomixer entwickeln werden? 

Ich erhoffe mir z.B. eine App mit Informationen über die Hintergründe des Museums. Eine bewegende Geschichte von der Grundsteinlegung, über die Nutzungsänderungen bis zum Fast-Abbruch und zur Eröffnung. Oder mehr Informationen zu den Objekten. Zum Beispiel, warum etwas ausgestellt wird und welche Quervergleiche es mit ähnlichen Objekten anderer Museen gibt. Auch würde mich interessieren, was unser Stück so speziell macht oder wie der Bezug zur passenden Zeitepoche ist. Ich erwarte z.B. auch Hilfsmittel um ein altbekanntes, ausgestelltes Objekt neu entdecken zu können. Eine Reise mit einer 3D Brille in das Innere eines Objekts oder ein virtueller Blick in eine Basler Goldschmiedewerkstatt um 1500, in welcher genau das besagte Objekt am Entstehen ist. Und für die zukünftige Signaletik wünsche ich mir ein dynamisches System, welches den Besucher vor jedem Ausstellungsbereich inhaltlich einstimmt und kurz informiert. Der Besucher soll sich gut geführt und geleitet verstehen, wenn er durch die Räume schreitet.

 

 

Andy Müller ist Elektromonteur / Hochspannungstechniker. Er ist seit 2003 im Historischen Museum Basel tätig. Zuerst als Chefaufseher/Stv. Leiter Betrieb und Sicherheit, ist Andy heute Leiter der Technik & Gebäudeunterhalt und Berufsbildner. Bei Museomix 2016 in Basel steht Andy den Museomixern bei allen technischen Fragen zur Seite.  

Ähnliche Artikel

09. November 2016

Wie wird der Museumsbesuch zum Abenteuer?

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix (11.-13. + 14. November 2016), stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die wir den Museomix-Teams stellen. Im letzten Beitrag erzählt Gudrun Piller, Direktorin a.i., dass wir mehr Abenteuer ins Museum bringen sollten, damit Geschichte zu etwas Aufregendem wird. 

Wie wird der Museumsbesuch zum Abenteuer? weiterlesen
25. Oktober 2016

Wir sammeln, darum sind wir?

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix (11.-13. + 14. November 2016), stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die wir den Museomix-Teams stellen. Im vierten Beitrag erklären die Leiterin der Kunsthistorischen Abteilung, Sabine Söll-Tauchert, und der Konservator-Restaurator, Martin Sauter, weshalb eine Sammlung für das Museum so wichtig ist und erzählen, was sie sich von Museomix erhoffen.

Wir sammeln, darum sind wir? weiterlesen
Das HMB auf YouTube
AUFGETAUCHT
#rheingeworfen vol.2
KÄMPFE MIT KONRAD GEGEN DIE PEST
Das HMB auf Instagram
Das HMB auf Twitter