12. Oktober 2016 | von Daniele Turini & Carmen Simon Kommentieren

Wie findet das digitale Museum in den Ausstellungsraum?

Interview mit Leiter Marketing & Kommunikation a.i. & eCulture, Daniele Turini

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Opens external link in new windowMuseomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. 

In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix, stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die den Museomix-Teams gestellt werden. 

Herausforderung 1

Wie findet das digitale Museum in den Ausstellungsraum? Wie kann User-generated content im Museum sichtbar gemacht werden? Welchen Mehrwert bietet der neue Inhalt dem Museum? Welcher Anreiz wird im Museum geschaffen, um neuen Inhalt zu generieren? Wie können wir Social Media und das Museum in Einklang bringen? Und wie könnte der User-generated content im Museum gesichert und archiviert werden?“

1. Weshalb ist dieses Thema Deiner Meinung nach für das HMB von Bedeutung? 

Kultur kann immer und überall entstehen – egal ob im Museum, in Offspaces, auf der Strasse oder eben im virtuellen Raum. Dementsprechend sind Räume nicht mehr nur in Dimensionen, sondern vielmehr auch als eine Art „kollaborative Wirkungsfelder“ zu denken, in denen Wissen geschaffen, geteilt und diskutiert werden darf. Als Stadtmuseum des 21. Jahrhunderts dürfen wir uns dieser Entwicklung nicht entziehen. Wir müssen uns der Tatsache stellen, dass zeitgemässes Kuratieren das Eingehen eines Joint Ventures bedeuten kann. 

 

2. Warum ist diese Frage für Dich in Deiner HMB-Funktion wichtig? 

Als Kommunikationsverantwortlicher besteht mein primäres Interesse darin, das Basler Kulturgut einer möglichst breiten Bevölkerung zugänglich zu machen. Dabei glaube ich nicht an das Sender/Empfänger-Prinzip. Im Umgang mit digitalen Medien muss sich eine Institution in erster Linie im Zuhören üben. Da sich die Geschichte tagtäglich auch im Netz manifestiert, braucht es neue Ansätze, diese – von den Usern geschaffenen – Inhalte zu konsolidieren und zu propagieren.

 

3. Was erhoffst Du Dir von dem entsprechenden Prototypen, den die Museomixer entwickeln werden? 

Vielleicht bin ich etwas voreingenommen, aber beim Wort Prototyp kommt mir primär eine Art Roboter in den Sinn. Es könnte sich demnach also um ein – ganz salopp ausgedrückt – konstruktartiges „Gerät-Dings“ handeln, das die Geschichten unserer Communities zusammenträgt auf irgendeine Art und Weise zugänglich macht. Was es auch immer sein mag, die Lösung sollte niederschwellig sein, Unterhaltungswert haben und darf meines Erachtens auch gerne einen gewissen Witz versprühen. 

 

 

 

 


Daniele Turini, Betriebsökonom und E-Business Manager, war vor seinem Studium bei der IKEA Holding AG tätig. Seit 2013 ist er am Historischen Museum Basel angestellt, heute als Leiter Marketing & Kommunikation a.i. sowie Head of eCulture. Für Museomix 2016 in Basel ist Daniele zusammen mit Yann Graf vom Verein Museomix für die Kommunikation während  und vor dem Event verantwortlich.

Ähnliche Artikel

09. November 2016

Wie wird der Museumsbesuch zum Abenteuer?

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix (11.-13. + 14. November 2016), stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die wir den Museomix-Teams stellen. Im letzten Beitrag erzählt Gudrun Piller, Direktorin a.i., dass wir mehr Abenteuer ins Museum bringen sollten, damit Geschichte zu etwas Aufregendem wird. 

Wie wird der Museumsbesuch zum Abenteuer? weiterlesen
02. November 2016

Wie ziehen wir den Passanten die Schuhe aus?

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. In den kommenden Wochen, bis zum Kreativevent Museomix (11.-13. + 14. November 2016), stellen wir Ihnen die sechs Herausforderungen vor, die wir den Museomix-Teams stellen. Im fünften Beitrag erzählt Andy Müller, Leiter der Technik & Gebäudeunterhalt, weshalb wir im Museum Neues ausprobieren und Risiken eingehen sollten.

Wie ziehen wir den Passanten die Schuhe aus? weiterlesen
Das HMB auf YouTube
AUFGETAUCHT
#rheingeworfen vol.2
KÄMPFE MIT KONRAD GEGEN DIE PEST
Das HMB auf Instagram
Das HMB auf Twitter