29. März 2016 | von Rebecca Häusel Kommentieren

Das Schiff in Aktion (1/2)


Vitrine in der Ausstellung ohne und mit Schiff

Am Aschermittwoch – 10. Februar 2016 – stand eine Vitrine in der Sonderausstellung SILBER & GOLD im Opens internal link in current windowMuseum für Wohnkultur leer. Dort, wo normalerweise das Schiff, ein ausserordentlich wertvolles Trinkgefäss, platziert war, lag nur ein kleiner Zettel. Darauf stand: „Das Objekt ist zur Zeit nicht ausgestellt. Grund: Zunftanlass.“ Das Schiff befand sich zu diesem Zeitpunkt im grossen Saal E.E. Zunft zu Safran.

Die E. Zunft zu Safran ist eine öffentlich-rechtliche Korporation der Stadt Basel und eine der vier Basler Herrenzünfte. Nicht nur für die E. Zunft zu Safran ist der Aschermittwoch ein besonderer Tag im Zunftjahr. Die Tradition verlangt, dass sich die vier Basler Herrenzünfte am Aschermittwoch gegenseitig besuchen. Diese Besuche sind gleichzeitig auch der Beginn der Fastenzeit. 

Vor dem Aufbruch zu diesen Besuchen treffen sich die rund zweihundert Zunftbrüder der E. Zunft zu Safran zum Zunftmahl im Zunfthaus an der Gerbergasse. Der Anlass ist nicht nur ein gesellschaftliches Ereignis mit reichlichem Essen und Trinken, sondern ist begleitet von  verschiedenen Reden und weiteren Programmpunkten. Die jährliche Zeremonie umfasst auch die Aufnahme neuer Zunftbrüder in die Gemeinschaft. Dabei spielt das Schiff, das in der Ausstellungsvitrine fehlte, eine zentrale Rolle. 

Warum das so ist und wie dieses Ritual vor sich geht, welche Rolle dabei das Schiff spielt: Darüber berichtet im nächsten Blogbeitrag ein junger Mann, der dieses Jahr, am Aschermittwoch, in die Zunft aufgenommen wurde.

Gehe zu Blogbeitrag: Opens external link in new window"Das Schiff in Aktion" (2/2)

Ähnliche Artikel

14. Dezember 2017

Eintauchen

Winzige Partikel schweben im Wasser, sinken auf die Flusssohle oder werden an die Ufer gespült – ein gefundenes Fressen für viele Kleinstlebewesen, für Fische und Vögel. Doch die Partikel sind nicht nahrhaft, sondern bestehen aus dem allgegenwärtigen Plastik.

Patricia Holm ist Leiterin der Forschungsgruppe Mensch-Gesellschaft-Umwelt und des Masterstudiengangs für nachhaltige Entwicklung (MSD) an der Universität Basel. Im Rahmen der Sonderausstellung "Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde" tauchen wir mit ihr in das Thema der Mikroplastik im Rhein ein.

Eintauchen weiterlesen
30. November 2017

Auf Takt mit Dominik Heitz

"Treffendes über das Taktgefühl sagen und schreiben lässt sich Vieles, aber nicht immer vermag man es spielend umzusetzen."

In unserer Blogserie „Auf Takt mit …“ lassen wir im Rahmen der Sonderausstellung „Auf Takt!“ verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom zu Wort kommen. Im letzten Beitrag macht sich der Journalist und Stilkolumnist Dominik Heitz Gedanken über das "Taktgefühl".

Auf Takt mit Dominik Heitz weiterlesen
Das HMB auf YouTube
AUFGETAUCHT
#rheingeworfen vol.2
KÄMPFE MIT KONRAD GEGEN DIE PEST
Das HMB auf Instagram
Das HMB auf Twitter