AUSSTELLUNGEN IM ÜBERBLICK

SCHRIFT ALS SPRENGSTOFF

Historisches Museum  20.05.–25.09.16

Im Rahmen der Erasmus-Jubiläumsfeierlichkeiten setzt das HMB im Geiste des berühmten Humanisten auf ein Zusammenspiel diverser neuer Technologien. Über den Ausstellungsraum hinaus führt ein virtueller und reeller Parcours entlang des Lebens und Werks von Erasmus von Rotterdam durch Basel. Ein Besuch der Aktivitäten wird zum multimedialen Erlebnis!

Opens external link in new windowDIE AUSGABE DES NEUEN TESTAMENTS VON 1516

Opens external link in new windowBasler Münster 24.06.–12.11.16

Mit der ersten gedruckten Ausgabe des griechischen Neuen Testaments wurde Erasmus zum Begründer der neuzeitlichen Bibelwissenschaft. So revolutionär sein Schaffen damals war, so relevant ist es daher heute noch. Vor dem idealen historischen Hintergrund, im Hochchor des Basler Münsters, bietet die Ausstellung «Das bessere Bild Christi» nun eindrückliche Einblicke in das Denken und Arbeiten des Erasmus.

Opens external link in new windowZU BESUCH IN DER DRUCKERWERKSTATT JOHANNES FROBENS

PHARMAZIE-HISTORISCHESMUSEUM 05.07.–24.09.16

1516 druckte Johannes Froben die von Erasmus herausgegebene griechisch-lateinische Ausgabe des Neuen Testaments. In seinem Haus am Totengässlein. Dort, wo vor 500 Jahren die Druckerpressen standen, entsteht im Rahmen dieser Sonderausstellung wieder eine Druckwerkstatt.

DAS CHRISTUSBILD IM 15. UND 16. JAHRHUNDERT

Kunstmuseum  10.9.16.–08.01.17

Anhand von rund 100 selten gezeigten Werken der Sammlung und einigen Leihgaben wird den Besuchern der Ausstellung eine Blütenlese facettenreicher Bildtradition der Christusfrömmigkeit des 15. und 16. Jahrhunderts zugänglich. Erasmus von Rotterdam hat in seinen zentralen Schriften seinen eigenen Zugang zum Bild Christi entworfen und so die Schnittstellen zwischen Bild und Text, Kunst und Religion offengelegt, die nun im Zentrum der Ausstellung im Kunstmuseum stehen.

KONTAKT

Wissenschaftliche Veröffentlichungen im Rahmen des 500 jährigen Erasmus-Jubiläums.